Immobilienverkauf teaser comicstyle

Makler-Vergleich:

Der sichere Weg Ihre Immobilie schnell & clever zu verkaufen!*

Welche Immobilie möchten Sie verkaufen?
Bekannt aus den Medien
Medien start
  • Angebote kostenlos & unverbindlich vergleichen
  • wenig Aufwand beim Verkauf
  • UnabhängigerService

Energieausweis für den Hausverkauf

Der Energieausweis darf beim Hausverkauf nicht fehlen. Wo Sie die Bescheinigung bekommen, was sie beinhalten muss und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, lesen Sie hier auf immobilie-richtig-verkaufen.de.

Wofür ein Energieausweis?

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) sieht vor, dass alle beheizten oder klimatisierten Wohn-, Büro- und Betriebsgebäude in Deutschland nach ihrem energetischen Zustand bewertet werden. Dies hat folgende Gründe:

  • Die Gebäude können in Bezug auf ihre energetische Beschaffenheit verglichen werden.
  • Mit der Energieeinsparverordnung sollen Ziele der deutschen Energie- und Klimaschutzpolitik sowie EU-Richtlinien für energieeffiziente Gebäude erreicht werden – in Deutschland fallen derzeit 40 % des Energieverbrauchs und ein Drittel der CO2-Emissionen auf Gebäude.
  • Gebäudeeigentümer und -nutzer erhalten einen Eindruck von der energetischen Qualität des Gebäudes sowie Modernisierungsempfehlungen.
  • (Potenzielle) Käufer, Mieter, Pächter oder Leasingnehmer des Objekts erhalten Informationen über die zu erwartenden Energiekosten und können diese als Verhandlungsbasis nutzen.
  • Mit der Regelung wird garantiert, dass in Zukunft noch energiesparendere Gebäude errichtet werden.

Die Ergebnisse der Bewertungen werden im Energieausweis oder -pass festgehalten. Erfahren Sie im Folgenden, wer einen solchen Pass erstellen lassen muss.

Der Energieausweis darf beim Hausverkauf nicht fehlen © Alexander Raths | Fotolia

Wer benötigt einen Energieausweis?

Ein Ausweis muss laut EnEV §16 für folgende Immobilien ausgestellt werden:

  • für neu errichtete Gebäude
  • für sanierte Gebäude
  • für den Verkauf oder die Neuvermietung eines Gebäudes
  • für Behörden mit über 250 m² Nutzfläche und starkem Publikumsverkehr (muss öffentlich ausgehängt werden)
  • für andere Gebäude mit über 5000 m² Nutzfläche und starkem Publikumsverkehr (muss öffentlich ausgehängt werden)

Ausnahmen bilden denkmalgeschützte Gebäude, Objekte mit weniger als 50 m² Nutzfläche und Ferienhäuser, die weniger als vier Monate im Jahr genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Immobilienverkauf angebot
Immobilie selbst verkaufen?
  • Alle Vermarktungswege
  • Individuelle Verkaufsstrategie
  • Speziell für Ihre Region
Immobilienverkauf bewertung
Angebote von Maklern vergleichen
  • Regionale Experten
  • Vergleich von 3 Angeboten
  • Verkaufserlös optimieren

Das steht im Energieausweis

Der aktuelle Ausweis besteht in der Regel aus fünf Seiten, die u.a. folgende Informationen beinhalten:

Energieausweis-Nahansicht © Unbreakable | Fotolia
  • Allgemeine Angaben zum Gebäude wie Adresse, Baujahr und Nutzung erneuerbarer Energien
  • Verfahren zur Berechnung der energetischen Qualität: Hier wird grundsätzlich zwischen dem bedarfsorientierten Verfahren (Ermittlung auf Grundlage des berechneten Energiebedarfs) und dem verbrauchsorientierten Verfahren (Ermittlung auf Grundlage des berechneten Energieverbrauchs) unterschieden.
  • Endenergiebedarf: Dieser Wert bemisst die verbrauchte Energie (kWh) pro m² innerhalb eines Jahres.
  • Primärenergiebedarf: Damit ist der Endenergiebedarf inklusive energetischem Aufwand für die Gewinnung und den Transport des Energieträgers (wie Strom, Öl, Holz oder Sonnenenergie) gemeint.
  • Effizienzklasse: Sie wird wie die Effizienzklasse eines Elektrogerätes gelesen und veranschaulicht den Energieverbrauch: von A+ (wenig Verbrauch) bis H (hoher Verbrauch).
  • Farbskalen: Die Farbskala korrespondiert mit der Effizienzklasse – sie veranschaulicht also den Energieverbrauch des Gebäudes. Die Skala reicht von Rot (hoher Energiebedarf) bis Grün (sehr guter energetischer Zustand).
  • Empfehlungen zur Modernisierung der Immobilie
 ​​ Achtung

Seit 2014 ist es vorgeschrieben, dass Immobilienverkäufer und -vermieter Ausweisart, Endenergiebedarf, Energieträger, Baujahr und Energieeffizienzklasse im​ Inserat vermerken sowie bei der Objektbesichtigung aushängen bzw. vorlegen. Ein fehlender oder falscher Ausweis wird mit 15.000 Euro Bußgeld bestraft. 

Bedarfsausweis oder Verbrauchsausweis?

Bei Wohngebäuden gibt es zwei Arten des Energieausweises: den Bedarfs- und den Verbrauchsausweis. Entscheidend für die Wahl des Ausweises ist die Ermittlung der Energiekennzahlen.

  • Der Bedarfsausweis enthält allgemeine Informationen zur energetischen Qualität des Gebäudes wie den Zustand von Baumaterialien, Fenstern, Türen und Energieträger bzw. Heizungsanlage. Auf Basis dieser Daten wird der theoretische Energiebedarf des Gebäudes berechnet. Dieser Ausweis bietet eine objektive Bewertung der Immobilie, ist aber sehr aufwendig und teuer bei der Erstellung.
  • Der Verbrauchsausweis basiert auf den tatsächlichen Verbrauchsdaten der Vergangenheit, genauer: auf dem Energieverbrauch aller Wohneinheiten in den letzten drei Jahren. Damit ist der Aufwand der Datenberechnung deutlich geringer, allerdings auch weniger aussagekräftig.
  Achtung
Der Verbrauchsausweis kann ausschließlich für Mehrfamilienhäuser mit mindestens fünf Wohnungen sowie für sämtliche Wohnhäuser, welche die Wärmeschutzverordnung von 1977 einhalten, erstellt werden. Für ältere, unsanierte Häuser mit maximal vier Wohneinheiten muss der Bedarfsausweis erstellt werden.
Ganz einfach Angebote von
Maklern sichern & vergleichen!

Wo bekommt man den Energieausweis?

Die EnEV hat klar geregelt, wer einen Energieausweis ausstellen darf. Hier gilt es zu unterscheiden, ob der Ausweis für einen Bestands- oder Neubau ausgestellt werden soll. Im Fall des Immobilienverkaufs (also für bestehende Gebäude) sind folgende Personengruppen ausstellungsberechtigt:

  • Personen mit einem berufsqualifizierendem Hochschulabschluss, z. B. Architekten, Physiker, Bauingenieure und Elektrotechniker
  • Handwerksmeister z. B. aus den Bereichen Schornsteinfegerwesen, Maschinenbau oder Elektrotechnik
  • Staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker
  • Ausgebildete Energieberater

Weitere Voraussetzungen sind ein beruflicher Schwerpunkt im Bereich energiesparendes Bauen oder eine einschlägige Berufserfahrung von zwei Jahren. Die vollständige Liste der Voraussetzungen finden Sie auf der Seite der EnEV.

Berufsgruppen wie Techniker, Architekten und Bauingenieure stellen den Energieausweis aus © vege | Fotolia

Hilfe bei der Ausstellersuche

Den passenden Aussteller für Ihren Energieausweis können Sie online finden – zahlreiche Portale und Einzelaussteller bieten ihre Dienste an. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Da es kein amtliches Zertifikat für die Zulassung gibt, sind Sie als Auftraggeber von der Aussage des Ausstellers abhängig.

Wenden können Sie sich an die Deutsche Energie-Agentur (dena): Diese nimmt nur geprüfte Aussteller in ihre Liste auf. Gegen einen Aufpreis stellen Ihnen die Fachleute der dena einen Bedarfsausweis mit dem dena-Gütesiegel aus. Damit sind Sie auf der sicheren Seite.

  Tipp der Redaktion

Jeder seriöse Makler übernimmt für Sie die Einholung des Energieausweises sowie anderer notwendiger Dokumente. Hier auf immobilie-richtig-verkaufen.de können Sie nach einem passenden Makler suchen – kostenlos und unverbindlich.

So geht’s: Füllen Sie unser Online-Formular aus und beschreiben Sie Ihre Immobilie. Anschließend erhalten Sie Individuelle Angebote von geprüften Maklern aus Ihrer Nähe. Sie müssen sich lediglich für das beste Angebot entscheiden – den Rest erledigt Ihr Makler.

Wie viel kostet der Energieausweis?

© dessauer | Fotolia

Die Preise für die Ausstellung des Energieausweises sind grundsätzlich zwischen Auftraggeber und Aussteller frei verhandelbar. Deshalb ist es ratsam, Angebote von verschiedenen Anbietern einzuholen und zu vergleichen.

Auch die Art des Ausweises ist entscheidend: Ein Verbrauchsausweis erfordert weniger Aufwand und kostet daher zwischen 50 und 150 Euro. Ein Bedarfsausweis beläuft sich aufgrund der zahlreichen Analysen und Berechnungen auf 200 bis 400 Euro. Sämtliche Ausweise sind für 10 Jahre gültig. Sparen können Sie außerdem, indem Sie die für die Analyse notwendigen Unterlagen (Bauzeichnungen, Lageplan, Tür- und Fenstermaße, Unterlagen zur Anlagentechnik etc.) selbst beschaffen.

  Achtung
Im Internet kursieren viele Angebote und Schnäppchen für Energiepässe, teilweise für nur zehn Euro. Viele dieser Angebote enthalten nicht alle gesetzlichen Pflichtangaben, der Energieausweis ist damit ungültig.
* Sie profitieren vom Wettbewerb unserer Anbieter, die wissen, dass deren jeweiliges Angebot mit bis zu zwei konkurrierenden Angeboten aus unserem Anbieternetzwerk abgegeben wird, sodass im Einzelfall bessere Angebote erzielt werden können. Die durchschnittliche Reaktionszeit auf Anfragen beträgt 2 Stunden bei Anfrageeingang werktags zwischen 8:00 und 16:00, die finale Angebotsvermittlung ist abhängig von der anfrage- und/oder produktspezifischen Komplexität der jeweiligen Anfrage.
Über uns
About 1
Die Webseite immobilie-richtig-verkaufen.de ist ein Service der Beko Käuferportal GmbH mit Sitz in Berlin. Mit viel Leidenschaft und Ausdauer sind wir von einem kleinen 2-Mann-Betrieb zu einer Firma mit mehr als 300 Mitarbeitern gewachsen, mit mehreren Standorten in Deutschland sowie im europäischen Ausland. Wir finden für unsere Kunden geprüfte und bewertete Fachfirmen & Dienstleister für private und geschäftliche Projekte – sei es der Verkauf einer Immobilie oder der Einbau einer neuen Küche.
So einfach funktioniert unser Service:
Blank
Sie beschreiben uns kurz Ihre Immobilie
Blank
Wir empfehlen Ihnen bis zu 3 passende, geprüfte Makler aus Ihrer Region
Blank
Sie vergleichen die Angebote - kostenlos & unverbindlich!
Photo
Stars
Tolle Beratung
“Wow, im Vergleich zu meinen vorherigen Kontakten ein Musterbeispiel an Zuverlässigkeit. Die Telefonate erfolgen immer zur abgesprochenen Zeit, die avisierten Unterlagen sind fristgerecht, aussagekräftig und detailliert. Freundliche, kompetente Beratung ohne Druckaufbau und mit viel Sachverstand. Eine Besichtigung wird erst noch stattfinden.” Frau Steffie S. aus Nürnberg
Photo 2
Stars
Freundlich und kompetent
“Der empfohlene Makler ist freundlich und kompetent. Das Unternehmen verfügt spürbar über lange Erfahrung und ist sehr erfolgreich. Ich würde mit Hilfe des Unternehmens sowohl Kaufen und Verkaufen als auch die Vermietung vornehmen.” Herr Paul B. aus Göttingen
Photo 3
Stars
Sehr zufrieden
“Hat sehr schnell reagiert. Hat Wohnung besichtigt und Preisvorschläge gemacht. Will alle erforderlichen Verhandlungen mit Notar und Hausverwaltung in Berlin für mich führen. Bin sehr zufrieden.” Herr Klaus R. aus Berlin
Profitieren Sie von folgenden Vorteilen:
Blank
Preis-Vorteil
Wir lassen 3 nach Ihren Wünschen ausgewählte Immobilienmakler um Ihren Auftrag konkurrieren. Durch den direkten Wettbewerb können Sie Ihren Verkaufserlös optimieren.1
Blank
Große Auswahl
Wir vermitteln Immobilienmakler, die Ihnen maßgeschneiderte Angebote unterbreiten. Dazu arbeiten wir mit über 1.250 Maklern aus ganz Deutschland zusammen.
Blank
Zeit-Vorteil
Lassen Sie sich von uns an die Hand nehmen und finden Sie Ihren gewünschten Immobilienmakler in kurzer Zeit - mit Freude statt Ärger.
Blank
Geprüfte Qualität
Wir prüfen, ob unsere Partner innerhalb von 24h reagieren, gut erreichbar sind und über die gesetzlich vorgesehene Qualifikation / Genehmigung verfügen.